06.11.2017

Rundum-sorglos-Paket bei der Geldanlage: VisualVest agiert ab sofort als Vermögensverwalter 

Im Juli haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht, dementsprechend wir nun unser Angebot erweitert haben: Wir erhielten die Erlaubnis zur Finanzportfolioverwaltung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Noch nie gehört? Kein Problem, in diesem Beitrag möchten wir euch erklären, was das für euch bedeutet und welche Vorteile unsere neue Rolle als Vermögensverwalter mit sich bringt.

 

Was ist die Lizenz zur Finanzportfolioverwaltung nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG)?

Hinter dieser Lizenz verbirgt sich die offizielle Erlaubnis der BaFin, mit der Finanzdienstleister das Vermögen ihrer Kunden vollständig verwalten dürfen. Das bedeutet, dass wir Anlegern nicht nur eine individuelle Anlagestrategie anbieten, sondern auch automatisch Optimierungen der Anlage durchführen können. Wenn sich die Marktbedingungen verändern, können unsere Finanzexperten schnell Änderungen an den Anlagestrategien vornehmen und dadurch stets die optimale Zusammensetzung der Portfolios sicherstellen.
Anbieter, die eine solche Lizenz nicht vorweisen können, müssen vor solchen Eingriffen in die Investition die Zustimmung der Anleger einholen. Hierdurch kann kostbare Zeit verstreichen – und Zeit ist bekanntlich Geld.

 

Was bedeutet das für Anleger?

VisualVest bietet euch auf Basis eurer persönlichen Risiko- und Renditepräferenzen eine Anlagestrategie, die wirklich zu euch passt. Durch die Erlaubnis zur Finanzportfolioverwaltung können wir bei Bedarf schnell Anpassungen vornehmen, wie zum Beispiel eine Optimierung der Aufteilung der Anlageklassen. So können wir sicherstellen, dass die von uns angebotenen Anlagestrategien stets eure individuellen Anforderungen abbilden. Ihr könnt euch also entspannt zurücklehnen – unsere Profis haben eure Investition stets im Blick.

 

Wie sieht das erweiterte Angebot aus?

Das Angebot von VisualVest umfasst passgenaue Anlagestrategien, die auf weltweit gestreuten Portfolios aus Investmentfonds basieren und von uns kontinuierlich überwacht und bei Bedarf angepasst werden. Die VestFolios bestehen aus ETFs oder aktiv verwalteten Fonds und werden in sieben Risikostufen angeboten. Sie setzen sich zusammen aus bis zu neun Investmentfonds der Anlageklassen Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Geldmarkt. Die GreenFolios aus rein nachhaltigen Fonds folgen den ESG-Kriterien (Economical, Social, Governance) und werden in drei unterschiedlichen Risikoklassen angeboten. Bei der Auswahl der nachhaltigen Fonds orientieren sich unsere Experten am Siegel des Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) und an Ergebnissen des ESG Research des MSCI, einem führenden Anbieter von Nachhaltigkeitsanalysen und Ratings.

 

Wird das Angebot bei VisualVest nun teurer?

Nein, es steigt ausschließlich der Umfang unserer Leistungen, nicht aber der Preis. Unsere Servicegebühr liegt weiterhin bei 0,05 % des Depotwerts pro Monat. Bei uns gibt es keine Mindestgebühren, Transaktionskosten oder Ausgabeaufschläge.

 

Wer überprüft VisualVest?

Durch die Erlaubnis zur Finanzportfolioverwaltung unterliegen wir einer strengen Aufsicht und Regulierung durch die BaFin, die die Aufsicht über Banken, Finanzdienstleister, Versicherer und den Wertpapierhandel führt. Sie hat zum Ziel, ein stabiles und vertrauenswürdiges Finanzsystem zu gewährleisten. Die BaFin überprüft regelmäßig unsere Einhaltung der rechtlichen und regulatorischen Anforderungen zum Schutz der Anleger.

Ermittelt jetzt ganz unverbindlich und kostenlos eure individuelle Anlagestrategie:

Jetzt loslegen