18.12.2017

#GreenTeamVV – die Gewinner stehen fest

 

Bei unserer Aktion #GreenTeamVV haben wir Sportbegeisterte, Vereine und Fanclubs gesucht, die sich sozial oder nachhaltig engagieren. Da wir selbst großen Wert auf eine nachhaltige Unternehmenskultur und Lebensweise legen, bieten wir auch unseren Anlegern die Möglichkeit, in unsere GreenFolios aus rein nachhaltigen Investmentfonds zu investieren. Um die Stärkung der sozialen und nachhaltigen Verantwortung zusätzlich in anderen Bereichen zu fördern, haben wir die Aktion #GreenTeamVV gemeinsam mit Sport1 ins Leben gerufen und verlosten 5 x 1000 Euro unter allen Teilnehmern.

Vielen Dank für eure Bewerbungen

Es haben uns zahlreiche, bewegende Geschichten über Facebook, Twitter und E-Mail erreicht: Trainer, die mit Kindern ehrenamtlich zelten gehen, um ihnen die Natur nahe zu bringen. Sportvereine, die sich um die Integration von Flüchtlingen kümmern. Ehrenamtliche, die in ihrer Freizeit körperlich oder geistig behinderte Kinder trainieren. Oder Mannschaften, die Spendenaktionen und Flohmärkte veranstalten, um sozial benachteiligte Kinder zu unterstützen.

 

Die Qual der Wahl - Wir erhöhen um 2000 Euro

Ihr habt es uns wirklich nicht leicht gemacht, unter den tollen Einsendungen drei Gewinner auszuwählen. Deshalb haben wir uns dazu entschieden noch 2000 Euro oben drauf zu legen und küren nun 5 statt 3 Projekte, deren Geschichte uns am meisten bewegt hat:
 

Fußball Camps: Huey Vausw ist sportlicher Leiter der Jugend beim SV Wiesbaden. Der Verein organisiert jedes Jahr 2 Real Madrid Fußball Camps, in denen der Verein über Paten, Kindern aus sozial schwächer gestellten Familien die Möglichkeit gibt an dem Camp teilzunehmen. Außerdem ist er Botschafter bei Bundesverband Kinderhospiz. Deshalb sollen in 2019 im Rahmen der Fußball Camps auch Geschwisterkinder von lebensverkürzt erkrankten Kindern die Möglichkeit erhalten, eine Woche lang aus dem Alltag heraus zu kommen.
 

Inklusionsmannschaft: Horst Lang ist Fußballabteilungsleiter bei der SG Gattendorf und betreut zusätzlich ehrenamtlich die Fußballer der Hochfränkischen Behindertenwerkstätten. Er hat eine Inklusionsmannschaft gegründet, die am regulären Spielbetrieb teilnimmt. Da immer mehr Anfragen kommen möchte er auch weitere Sportarten, wie Yoga, Nordic Walking und Gymnastik für Sportler mit Handicap anbieten.
 

Paten für Kinder: Rainer Müller ist Mitglied des Sportvereins aus Dettmannsdorf-Kölzow, der es sich zur Aufgabe gemacht hat Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene von der Straße wieder für Sport zu gewinnen. Da es sich nicht jede Familie leisten sein/ Kind/er bei einem Sportverein anzumelden hat die Wöpkendorfer Herrenmannschaft ein Konzept entwickelt, bei dem Paten gesucht werden, die Kinder aus sozial schwächeren Familien unterstützen, indem sie Beitragssätze sowie Sportbekleidungen bezahlen.
 

Flüchtlinge integrieren: Jürgen Kühnel ist Mitglied im SG 05 Büdingen, ein Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat Flüchtlinge aufzunehmen und zu betreuen. Mittlerweile spielen ca. 30 Flüchtlinge aktiv Fußball. Der Verein kümmert sich aber nicht nur um das Sportliche, sondern auch um Wohnungsbeschaffung, Behördengänge und vieles mehr.
 

Hockeybande: Marleen Groß hat gemeinsam mit Vanessa die Hockeybande ins Leben gerufen, welche Kindern mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen die Möglichkeit gibt Feldhockey zu spielen. Trainiert werden 10 bis 15 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren.
 

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken – eurer Engagement hat uns sehr begeistert und bewegt, macht weiter so!